Herzlich Willkommen auf unserem veganen Blog!


Herzlich Willkommen auf unserem veganen Blog! Wir möchten auf diesem Blog ein möglichst umfassendes Bild über die vegane Lebensweise bieten und unsere persönlichen Perspektiven und Denkweisen darstellen. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern und freuen uns über kritische und konstruktive Kommentare.

Labels

Samstag, 9. Januar 2016

Gefüllte, vegane Käse-Hackbrötchen

Heute haben wir nach Anregung durch dieses Video mal wieder eine veganisierte Eigenkreation für euch: Vegane Hackbrötchen! Wir waren vom Geschmack begeistert. Los gehts!




Zutaten Brötchen (ca. 8 Brötchen):

  • 500 g Mehl 
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • etwas Zucker
  • optional: veganer Käse

Zutaten Füllung:

  • 125g Sojagranulat
  • heißes Wasser
  • 1 EL Brühe
  • Pfeffer
  • Chilli

Zutaten Pfanne:

  • 2-3 Zwiebeln (mittelgroß)
  • 3 Knoblauchzehen
  • Kräuter der Provence
  • Oregano
  • Petersilie
  • scharfes Paprikapulver
  • 1 EL Tomatenmark
  • 125 ml Wasser
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 TL Maisstärke

Zubereitung

  1. Die trockenen Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und anschließend mit dem Wasser zu einem homogenen Teig verkneten. Ca. 45 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Herstellung der Füllung: Das Sojagranulat in eine Schüssel geben und die Gewürze hinzugeben und verrühren. Mit dem kochenden Wasser übergießen, bis das Granulat bedeckt ist. Ca. 10 Minuten ziehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Zwiebeln und den Knoblauch hacken.

  4. Die Sojasauce, Maisstärke und die 125 ml Wasser in einer weiteren Schüssel verrühren und zur Seite stellen.
  5. Die Pfanne erhitzen und die Zwiebeln glasig braten, bis sie anfangen Farbe zu nehmen. Nun das Sojagranulat mit in die Pfanne geben und anbraten, bis es leicht Farbe nimmt.


  6. Den Knoblauch noch kurz mit anbraten und die Gewürze gleichmäßig unterheben.
  7. Nun die angerührte Flüssigkeit hinzugeben und kurz aufkochen, bis es andickt.
  8. Den Teig zu 8 Brötchen formen.
  9. Die Brötchen einzeln flach drücken, ähnlich wie eine Pizza.
  10. Die Füllung zugeben und das Brötchen wie auf dem Foto verschließen.

  11. Mit der verschlossenen Seite die Brötchen auf das Backpapier geben.
  12. Optional die Brötchen mit veganem Käse belegen.
  13. Die Brötchen für ungefähr 25 Minuten in den vorgeheizten Ofen geben (bei ca. 200°C, je nach Intensität des Ofens).
  14. Warm oder später auch kalt genießen!

Viel Spaß beim Nachbacken!
Eure
Mia & Julius Morgenstern

Sonntag, 15. November 2015

Partysonne aus Laugenteig - vegan

Wir präsentieren heute eine vegane Partysonne aus Laugenteig. Sie eignet sich super zum Grillen, für eine Party, als Beilage zum Salat und für vieles mehr. Wir waren vom Geschmack sehr positiv überrascht und möchten Euch diesen Gaumenschmaus nicht vorenthalten.

Zutaten für den Teig:

  • 500g Mehl (wir nutzen Dinkelmehl)
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Rohrohrzucker
  • 300 ml warmes Wasser
  • 1 Päckchen Hefe

Zutaten zum Kochen:

  • 1 Liter Wasser
  • 100g Natron
  • 1 TL Salz

Sonstige Zutaten:

  • veganer Käse nach Wahl (wir nutzen Wilmersburger)
  • Sesam
  • Mohn

Zubereitung:

  1. Den Teig zubereiten, indem das Mehl in eine Schüssel gegeben wird, dazu Rohrohrzucker, Hefe und Salz. Das warme Wasser dazu geben und zu einem Teig verkneten. In eine abgedeckte Schüssel geben und circa 1 Stunde gehen lassen.
  2. In einem Topf 1 Liter Wasser mit Natron und Salz aufkochen lassen.
  3. In der Zwischenzeit auf zwei kleinen Tellern den Sesam bzw. den Mohn geben.
  4. Den Teig auf eine Arbeitsfläche geben und mit etwas Mehl noch einmal durchkneten.
  5. Aus dem Teig kleine Brötchen formen.
  6. Jedes Brötchen einzeln in das kochende Wasser geben und 30 Sekunden darin schwimmen lassen.
  7. Die Brötchen mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen, etwas abtropfen lassen und dann in den Sesam oder Mohn geben bzw. mit Käse belegen.
  8. Die Brötchen auf ein Rost oder Blech geben und die nächsten Brötchen sehr nah daneben platzieren.
  9. Den Ofen auf 230° Celsius stellen und die Partysonne je nach gewünschter Bräunung 20-25 Minuten backen.
  10. Guten Appetit! 
Eure
Mia & Julius Morgenstern

Freitag, 28. August 2015

Halbzeit: Fazit nach 15 Tagen Starch Solution. Food Diary 5 - Starch Solution von Dr. McDougall

Ein Food-Diary angelehnt an der Starch Solution von Dr. McDougall
Mein Halbzeit Fazit könnt ihr unten nachlesen. 

Tag 13
Mittwoch, 26.8

Frühstück:
Saft
- 8 Möhren 
- 2 Äpfel
- 1 Stange Sellerie
- 1 Gurke
- 1 Stk Ingwer
- Banane
- Hanfprotein


Mittag:
- Körnerbrötchen mit Ajvar
- Salat (Tomate, Gurke, Eisbergsalat, Gewürze)‎

 

















Abend:
- Körnerbrötchen mit Ajvar & Dill
- Gewürzgurken
- selbst gepressten Apfelsaft


Sport: 15 Minuten Bellicon, 40 Minuten Rad fahren, Sit Ups, Hantelübungen, Liegestütze, Übungen


Tag 14
Donnerstag, 27.8 

Frühstück:
Saft
- 10 Möhren
- 1 Gurke
- 1 Stange Sellerie
- 2 Äpfel
- 2 Bananen 
- Hanfprotein (Pulver)
- Minze


Mittag
- Kartoffeln
- Gemüse (Zucchini, Erbsen, Kidney Bohnen, Paprika, Passata, Gewürze, Tomatenmark, Zwiebeln, Knoblauch)‎  


Abend:
- Gewürzgurken
- 2 Tomaten
- Kartoffeln
- 2 Maiskolben


Sport: 15 Minuten Bellicon, 40 Minuten Rad fahren, Sit Ups, Hantelübungen, Liegestütze, Übungen  


Tag 15
Freitag 28.8 


Frühstück:
Saft
- 10 Möhren
- 1 Gurke
- 1 Stange Sellerie
- 4 Äpfel
- 2 Bananen
- 1 Stück Ingwer


Mittag:
- Kartoffeln
- Gemüse (Zucchini, Erbsen, Kidney Bohnen, Paprika, Passata, Gewürze, Tomatenmark, Zwiebeln, Knoblauch)‎ 


Abend
- Kartoffeln
Salat
- Feldsalat, Tomate, Paprika, Senf, Pilze, Gewürze

Sport: 15 Minuten Bellicon, 20 Minuten Rad fahren, Sit Ups, Hantelübungen, Liegestütze, Übungen  

Halbzeit

Sooooo, angelehnt an die Starch Solution von Dr. McDougall mache ich seit 15 Tagen die Starch Solution. Dabei ein stetiger begleiter ist der Sport, den ich nicht mehr missen möchte.
In Zukunft werde ich weiter diese Stärkebasierte Ernährung verfolgen, aber nicht mehr in regelmäßigen Abständen Food-Diarys dazu posten.
Ich finde durch die 5 Food-Diarys konnte man einen ersten Eindruck davon gewinnen, wie ich sie umsetze.

Ich habe das Ziel verfolgt, "nur" 3x am Tag etwas zu essen und keine Zwischenmahlzeiten mehr zu mir zu nehmen - dies habe ich erfolgreich geschafft.
Des weiteren arbeite ich daran, das Gefühl von Hunger und Sättigung für mich kennenzulernen und abzuspeichern - dieses Ziel möchte ich noch weiter verfolgen. 


Um nun auf den Punkt zu kommen - ich habe in den letzten 15 Tagen 2,5 kg abgenommen.
Meinem Ziel bin ich dadurch ein bisschen näher gekommen, nicht mehr nach diesem Motto leben zu müssen:



In diesem Sinne - bis bald auf unserem Blog!

Lg
Mia Morgenstern

Dienstag, 25. August 2015

Food Diary 4 - Starch Solution von Dr. McDougall

Ein Food-Diary angelehnt an der Starch Solution von Dr. McDougall

Tag 10
Samstag, 22.8

Frühstück:
- 80 g Haferflocken
- 1 Apfel
- 1 Banane
- Stk Ingwer
- Rosinen
- Gojibeeren
- Zimt
- Hanftproteinpulver


Mittag:
- Kartoffeln
- Brokkoli
- Rote Bete
  
Abend:
- 2 Maiskolben 
- Zucchiniquiche


Sport: 15 Minuten Bellicon, Jillian Michaels, Sit Ups, Liegestütze, Übungen


Tag 11
Sonntag, 23.8 

Frühstück:
Saft
- 9 Möhren
- 1 Gurke
- 1 Stange Sellerie
- 2 Äpfel
- 1 Bananen 
- Hanfprotein (Pulver)


Mittag
Nudelsalat
- Erbsen, Paprika, Tomate, Kidney Bohnen, Pfeffer, Salz, Mayo
- Fussili, Tortellini (Räuchertofu-Lauch) 
- 1 Pfirsich


Abend:
Nudelsalat (siehe Mittagessen)

Sport: 15 Minuten Bellicon, 60 Minuten Rad fahren, Sit Ups, Hantelübungen, Übungen  


Tag 12
Montag 24.8 


Frühstück:
- 80 g Haferflocken
- 1 Apfel
- 1 Banane
- Stk Ingwer
- Rosinen
- Mohn
- Leinsamen
- Zimt
- Hanftproteinpulver 

Mittag:
- 1 Hokkaido Kürbis (aus dem Ofen mit Rosmarin, Salz, Knoblauch & Pfeffer gewürzt)
- Ketchup (Alnatura)


Abend
Zum Abendessen war ich bei Krawummel - dort gab es für mich einen Hayatiteller (dieser beinhaltet Salat, Seitan, Mangodressing, 1/2 Stk Fladen und Tzatziki
Sport: 15 Minuten Bellicon, 40 Minuten Spaziergang, Sit Ups, Hantelübungen, Liegestütze, Übungen

Lg
Mia Morgenstern

Montag, 24. August 2015

Zucchiniquiche mit Räuchertofu

Die Zucchinizeit lässt uns kreativ werden. Wir haben nun eine leckere Zucchiniquiche kreiert, die wir euch gerne vorstellen möchten.

 

 Zutaten für den Boden:

  • 400 g Mehl  (in unserem Fall Dinkelmehl)
  • 2 TL Salz
  • 220 g Margarine
  • 2 EL Rohrohrzucker
  • 70 ml Wasser
  • 2 TL Backpulver

Zutaten für die Füllung:

  • 1 Zucchini
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Räuchertofu
  • Salz, Pfeffer

Zutaten für die Soße:

  • 500 ml Sojacuisine
  • 40 g Speisestärke
  • Salz, Pfeffer, Chili, Koblauch
  • Gemüsebrühe

Zubereitung:

  1. Das Mehl, Salz, Margarine, Zucker, Backpulver und Wasser in eine Schüssel geben und zu einem Mürbeteig verkneten. 
  2. Anschließend die Zucchini waschen und in kleine Stücke schneiden.
  3. Als nächsten Schritt den Tofu klein schneiden und in der Pfanne anbraten.
  4. Die beiden Zwiebeln schneiden und zu dem Tofu geben.
  5. Am Schluss die Zucchini hinzugeben und würzen.
  6. Nun die Soße für die Quiche herstellen, dazu Cuisine, Speisestärke und Gewürzen in ein Gefäß tuen (z. B. Mixer, Personal Blender) und zu einer sämigen Maße verrühren.
  7. Nun die Soße und den Pfanneninhalt in ein Gefäß gießen und verrühren.
  8. Den Teig in eine Quicheform drücken und das Pfannen-Soßengemisch reinfüllen.
  9. Im Backofen bei 180 Grad etwa 40 Minuten backen, bis es oben gold braun wird.
Tipp: Die Quiche nicht sofort anschneiden sondern abkühlen lassen, damit sie fest wird

Guten Appetit!!!

Viel Spaß beim Nachmachen!

Eure
Mia & Julius Morgenstern